Sonstiges

Journaille in Deutschland: Es ist schlicht irre, wie die deutsche Öffentlichkeit veräppelt wird

Dieser Artikel –HIER– zeigt, wohin die Journaille in Deutschland hin geraten ist. Pure, dumpfe Ideologisierung des deutschen Michels.

 

Zwar laufen -Gott Lob- zahllose Blogs und weitere Informationsquellen dieser Propaganda den Rang ab. Nach wie vor arbeitet dieser einseitig und immer dreister werdende Komplex erfolgreich an der Demontage anders Denkender jenseits der links-ökologisch gefärbten Migrations- und Multikulti- Befürworter (besonders eklig ein Artikel in der „Zeit“ vor kurzem, ich berichtete).

Was hat die konservativ-liberal-patriotische Geisteshaltung und deren politische Vertreter mit Verbrechern gegen eine Familie Genç -wohlgemerkt vor 25 Jahren- zu tun? Herr Butterwegge kann sich noch so verzweifelt und gequält die Realität zurecht schreiben.

Die AfD hat mit Solingen soviel zu tun wie Hundekot mit Intelligenz. Allein deshalb, weil die AfD erst seit 2013 existiert.

Die Verantwortung für grässliche -und selbstverständlich verabscheuungswürdige- Straftaten Einzelner einfach einem Kollektiv zuzuweisen, ist per se Unfug. Das gilt im Grundsatz für alle politischen Richtungen. Dass eine politische Auseinandersetzung einzelne Verbrecher zu Dummheiten oder gar Straftaten bewegt, ist außerdem eine allgemeine Erscheinung, die offenbar leider schwer zu beseitigen ist.

Ein Phänomen, das aber -wenn wir schon darüber diskutieren- jedenfalls derzeit eindeutig bei linksextremen Spinnern aus dem anarchischen und Antifa-Spektrum zuhause ist. Hamburg G 20 oder jüngst Berlin seien genannt.

Wenn Herr Butterwegge Verantwortliche in der Politik für Straftaten ausmachen will -was ich ausdrücklich nicht tue- dann müßte er mir z.B. erklären, wieso AfD-Autos angezündet wurden oder Dr. Friesen (MdB der AfD-Fraktion) kürzlich nebst Fahrer fast ins Jenseits befördert worden wäre. Von weiteren zahllosen Angriffen ganz zu schweigen.

Aber worum geht es Herrn Butterwegge in Wahrheit. Es geht darum, von den absoluten und immer offenkundigeren Rechtsbrüchen abzulenken, die von der Regierung unter Merkel und unter Beifall leider dem vermeintlichen humanitären Imperativ anhängenden Mitläufer begangen wurden. Verfassungs- und Rechtsbrüche, die bis heute andauern und andauern werden. Zugunsten einer Einwanderung illegal einreisender Personen, die wohlgemerkt weiterhin nicht an der Grenze zurück gewiesen werden (entgegen Art.16 a Abs 2 GG i.V.m. $ 18 Abs. 2 AsylG). Ich habe schon an anderer Stelle darauf hingewiesen.

Dem bundesdeutschen Michel werden Kontrollen vorgegaukelt. Nein, sie finden kaum statt.

  1. Erstens finden sie allenfalls stichprobenweise statt. Schon wegen Schengen fehlt die erforderliche Infrastruktur für effektive Kontrollen, denn schon 1985, spätestens 1999 (im Vertrag von Amsterdam wurde Schengen ins Europarecht integriert) wurden Grenzanlagen entfernt.
  2. Zweitens wird jeder, der an der Grenze das Wort „Asyl“ ausspricht, herein gelassen!

Wahnsinn. Monatlich im Schnitt 15.000.

Herr Butterwegge gehört zu jenen, die Deutschland verachten. Egal ob bewusst oder unbewusst. Der geistige Nährboden, den er legt, führt zu Parallelgesellschaften und weiteren Importen von Konflikten.

Natürlich sind die Verbrechen von Solingen verabscheuungswürdig.

Verantwortungslos aber sind Politiker, die den gesunden Menschenverstand verloren haben und ohne Not Tag für Tag Kollisionen von miteinander unvereinbaren Kulturen Vorschub leisten. Deren Rechtsverständnis für eine arabisch-islamische Gesellschaftsordnung taugt, nicht aber für eine aufgeklärt europäische, die Religion in einen laizistischen oder staatlich neutralen Kontext stellt.

Politiker, die in Deutschland die Deutschen als Problem sehen. Politiker, die meinen:

Es gibt kein (deutsches) Volk.

Zeigen Sie Butterwegge die blaue Karte.
Keine Verbiegung von Zusammenhängen.
Keine Ideologie zugunsten von Rechtsbrüchen.
Für Ehrlichkeit und Fairness in öffentlichen Debatten.

Deshalb AfD

 

Quelle: Katrin Ebner-Steiner

1 Kommentar zu “Journaille in Deutschland: Es ist schlicht irre, wie die deutsche Öffentlichkeit veräppelt wird

  1. Sonja Berger

    Danke für diesen guten Artikel. Solingen und seine Opfer bleiben Unvergessen:
    http://www.heimatforum.de/wissen/download/1993.%20Der%20Brandanschlag%20in%20Solingen.pdf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: