Sonstiges

Björn Höcke: Antisemitismus ist inakzeptabel


In der öffentlichen Debatte erleben wir eine ideologisch bedingte, selektive Wahrnehmung bei den Ursachen des heutigen Antisemitismus.

 

Ja, es gibt zur Zeit einen Anstieg an Judenfeindlichkeit in Deutschland. Diese Entwicklung hängt aber zum größten Teil mit der Masseneinwanderung aus muslimisch geprägten Ländern zusammen und mit der zunehmenden Radikalisierung der hier aufgewachsenen Einwandererkinder.

Von Seiten der Regierung wird gerne vermieden, diese Tätergruppen klar zu benennen, wie überhaupt alle negativen Folgen der Massenzuwanderung relativiert werden.

Diesem Muster folgt auch der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Als er im Interview mit diesem Problem konfrontiert wird, beschwichtigt er und beharrt darauf, daß Antisemitismus »im Kern (…) unser deutsches Problem« sei.

Herr Bundespräsident, Sie schaden dem Ansehen Deutschland in der Welt!

Es gibt zwar Antisemitismus bei denen, die zugewandert sind. Aber im Kern ist Antisemitismus unser deutsches Problem. (Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei faz.net)

Damit erzeugt er den Eindruck, als hätte Deutschland im Jahre 2018 ein Problem mit Deutschen, die nichts aus ihrer Geschichte gelernt haben, während die eigentlichen Täter in Schutz genommen werden.

 

Quelle: Björn Höcke

1 Kommentar zu “Björn Höcke: Antisemitismus ist inakzeptabel

  1. MoritzDob.

    Auch der Steinmeier muß weg…soll die Merkel GmbH ,die C.Roth den Hofreiter und die anderen Unnützen der Noch-Regierung an die Hand nehmen und mit denen wo sie reingelassen haben eine WG gründen…:da passen die besser hin!!!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: