Mediathek Parlament

Markus Frohnmaier – Rede vom 21.11.2018

Markus Frohnmaier – Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

 

Gender-Gaga: Wofür unsere Steuergelder verschwendet werden!

1 Kommentar zu “Markus Frohnmaier – Rede vom 21.11.2018

  1. Sehr geehrter Herr Frohnmaier,
    eine schöne Rede zu einer interessanten Thematik haben Sie da verfasst. Aber verkaufen Sie doch bitte weder mich, noch Sie selbst, noch die anderen Mitglieder des Bundestags und schon gar nicht das Euch doch so wichtige Deutsche Volk als so dumm, zu glauben, dass das die einzigen geförderten Projekte sind, und dass die Gender Thematik dabei im Vordergrund steht und in ähnlichen – manchmal absurden- Diskussionen endet wie bei uns. Dafür stehen in vielen dieser Regionen andere Probleme im Vordergrund, wie auch Sie das erwähnen. Nach einer langen Aufzählung all dieser Projekte, die vermutlich mit Hilfe einer Suchfunktion zum Wort ‚Gender‘ ausgewählt wurden, ist tatsächlich alles, was mir davon im Kopf bleibt dieses eine Wort. Und darüber kann man meiner Meinung nach durchaus mal den Kopf schütteln und die Finanzierung in Frage stellen. Bei viele Projekten habe ich jedoch in dem Moment als Sie sie nannten auch gedacht: ‚Das klingt interessant! Und vermutlich hilft es durchaus. Was machen die da wohl genau?‘ Aber dank Ihrer ellenlangen Aufzählung habe ich jetzt, wie bereits erwähnt und vermutlich von Ihnen beabsichtigt, nur das Wort Gender im Kopf. Ist das nicht irgendwie auch Verblödung und Hinters-Licht-führen des Volkes?
    (Eigentlich wollte ich meinen Kommentar hier enden lassen, so von wegen Rhetorische Frage und so, aber da ich Kritik ohne sinnvolle Lösungsvorschläge nicht mag, füge ich noch einen Tip hinzu, wie ich diese Rede gerne gehört hätte: mit klaren Angaben dazu, was tatsächlich ausgegeben wird für dieses Projekt und einer Größenordnung, was diese Mengen an Geld bedeuten (also verglichen mit dem mittleren Einkommen eines Büroarbeiters oder Ausgaben Ihrer Partei für Wahlkampfplakate oder so was), und natürlich eine Erklärung, was Sie stattdessen mit diesem Geld in der Entwicklungshilfe (oder sonst wo) machen würden, und warum Sie die Entwicklungshilfe für unnötig und ersetzbar empfinden.)
    Vielen Dank.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: