Sonstiges

Gegen das Abzocken der Bürger, gegen grenzenlose Arroganz der Politik! 06.04.2019 in Stuttgart

Wenn Sie Ihren Euro-IV-Diesel nicht fahren, sondern nur parken, kann Sie das bis zu 3.200 € im Monat kosten. Das ist kein Aprilscherz!

 

Protestieren Sie mit uns gegen Fahrverbote, gegen das Abzocken der Bürger. Kommen Sie am Samstag, den 06.04. von 12:30 – 14:00 Uhr auf die „Grüne Brücke“ in Stuttgart (Nähe Neckartor Messstation).

Aus Fahrverbot wird Verkehrsverbot!

Fahren Sie einen Euro-IV-Diesel? Die Stadt Stuttgart will wieder nur Ihr Bestes – Ihr Geld! Die Stadt verzichtet auf Punkte, aber nicht auf Kohle! Sie zahlen, auch wenn Sie nicht fahren.

stuttgarter-zeitung.de: Diesel-Fahrverbote in Stuttgart – 18.000 Diesel müssen in die Garage

Keine Punkte, aber leere Brieftasche!

Werden bald Sheriffs der Stadt durch die Straßen patrouillieren mit genauer Kenntnis, wo Euro-IV-Halter wohnen? Das wäre für die Stadt die ergiebigste Parkraumüberwachung aller Zeiten.

Die Grünen wissen, wo sie den Bürgern wehtun können. Auch ein nicht fahrender Diesel gehört aus der Stadt verbannt, so die grüne Sichtweise.

Zeigen Sie den Grünen und der CDU, was Sie von dieser Entscheidung halten!

Ab sofort müssen 18.000 Diesel-Pkw vor den Häschern der Stadt Stuttgart in privaten Garagen versteckt werden. Ja, auch das Nichtfahren wird ab sofort bestraft. Handeln Sie schnell, denn die Garagenmieten werden in die Höhe schießen.

Sollte dieser kommunale Amoklauf auf die Mobilität der Bürger Alltag werden, so können sich Garagen bald nur noch sehr wohlhabende Menschen leisten. Dann haben grün-rot-schwarze Phantasten ihr Ziel erreicht. Sie nehmen den Menschen ihre Mobilität.

Wenn sie Ihnen nicht das Auto nehmen wollen, so machen die Regierenden in Stuttgart einfach Ihren Stellplatz so teuer, dass ein normaler Bürger ihn sich nicht mehr leisten kann.

Seit Jahren verbessern sich die Grenzwerte in Stuttgart. Es gibt absolut keinen Grund, warum diese irrwitzigen Fahrverbote mit so viel Tempo durchgepeitscht werden.

Natürlich würden sich viele Menschen in Stuttgart gerne einen neuen verbrauchsgünstigeren Wagen leisten. Viele sind finanziell momentan einfach nicht in der Lage dazu. Das spielt für die selbst ernannte grüne-schwarze Elite jedoch schon lange keine Rolle mehr. Sie handeln nicht mehr für alle Bürger. Der normale Bürger bleibt auf der Strecke.

Hier erkennt jeder die grenzenlose Arroganz der in Politik und Medien herrschenden Kaste.

Ohne Vernunft wird momentan gegen die Bürger vorgegangen. Lehnen Sie sich jetzt nicht zurück, weil Sie meinen, das betreffe Sie nicht. Denn Sie fahren ja einen Hybrid oder Strom-Pkw. Denken Sie darüber nach, ob nicht auch Sie demnächst ins Visier der Klimasektierer kommen könnten. Was ist, wenn Forscher belegen oder die grüne Lobby feststellen wird, dass Ihr Fahrzeug sowohl in der Herstellung, im Betrieb als auch in der Entsorgung noch viel umweltschädlicher ist (als bisher erkannt) und daher schnellstmöglich aus dem Verkehr gezogen werden muss? Können Sie sich dann noch wehren?

Erst dann ist das Ziel, die Bevölkerung immobil zu machen erreicht. Ob und welche Industrie den Wohlstand der Bevölkerung künftig gewährleisten kann, spielt anscheinend bei den Überlegungen der vom Staat alimentierten Ideologen schon lange keine Rolle mehr.

Lassen Sie sich nicht täuschen. Seien Sie kritisch, besonders wenn behauptet wird, es würde nichts kosten. Stellen Sie Fragen nach Sinn und Gründen. Hören Sie nicht auf zu fragen, bevor sie zufrieden sind. Lassen Sie sich nicht durch Worthülsen abspeisen. Glauben kann Wissen nicht ersetzen. Politik ist keine Ersatzreligion.

Politik für den Bürger – nicht gegen den Bürger – wählen Sie AfD

 

Quelle: AfD Stuttgart

%d Bloggern gefällt das: