Mediathek Sonstiges

Klimawahn & Endzeitsekten: Also Lenin hätte sie vielleicht als nützliche Idioten bezeichnet

Jürgen Elsässer im Gespräch mit Martin Müller-Mertens

 

Martin Müller-Mertens:

Diese Organisationen kommen wie gerufen. Sie werden genutzt vom Establishment, der diese Klimapolitik vorantreiben will, weil es ihnen nützt, weil es natürlich auch erstens von Migrationsfragen ablenkt, weil da unheimlich viel Geld zu verdienen ist, und weil die Leute auf eine falsche Weise politisiert werden können. Sie können nämlich emotionalisiert werden, glauben an ihren eigenen Untergang, und das macht sie natürlich politisch im Sinne der Herrschenden.


 

Die Klimabewegung wird immer radikaler: Die Endzeitsekte Extinction Rebellion legte tagelang den Verkehr in der Innenstadt von Berlin lahm – keiner wurde verhaftet, die Medien berichteten entzückt. Unser Reporter war vor Ort und zeichnet ein Sittengemälde, mehrere Artikel leuchten die Hintergründe aus. Und: In COMPACT lesen Sie, welche Milliardäre die grünen Extremisten unterstützen. – Im Dossier „30 Jahre Mauerfall“ decken wir auf, wie Betonkommunisten die friedliche Revolution in Blut ertränken wollten – und warum das Vorhaben scheiterte.

 

Quelle: COMPACT TV

%d Bloggern gefällt das: