Mediathek Sonstiges

Bei der Klimahysterie handelt es sich um eine kollektive Psychose!


»Klimahysterie» ist das Unwort des Jahres!

 

Er pathologisiert pauschal das zunehmende Engagement für den Klimaschutz als eine Art kollektiver Psychose.“ – (tagesschau.de)

Man muss dieser „Jury“ immerhin zusprechen, dass sie den Kern des Wortes verstanden hat. Bei der Klimahysterie handelt es sich nämlich um eine kollektive Psychose. Tagtäglich werden die Leute hier in Schulen, durch Massenmedien und Altparteien indoktriniert.

 

 

12-jährige Kinder gehen jeden Freitag auf die Straße im Glauben daran, dass schon bald die Welt untergeht, wenn wir nicht unsere Volkswirtschaft gegen die Wand fahren, und erhalten dafür auch noch breites Lob. Wenn das kein Zustand einer kollektiven Psychose ist, was dann?

 

 

Quelle: Dr. Rainer Kraft

%d Bloggern gefällt das: