Berichte

Deutschland darf weder die Melkkuh für die EU noch für Erdoğan sein!

Positionspapier verabschiedet: AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag fordert schrittweise Rückkehr zur Normalität!

 

Nach wie vor hat die Coronakrise unser Land fest im Griff – und bestimmt weiterhin unser tägliches Leben.

Die AfD-Fraktion ist nach derzeitigem Kenntnisstand davon überzeugt, dass unter Berücksichtigung bestimmter Maßnahmen und unter der Bedingung des Fremd- und Eigenschutzes durch Masken, Abstandsregeln etc. eine schrittweise Normalisierung ab sofort möglich ist. Welche Maßnahmen innerhalb dieser Normalisierungsstrategie wir fordern, können Sie hier nachlesen: AfDBundestag.de »


Aktuelle Pressemitteilungen

 

Dr. Alexander Gauland: Leopoldina-Experten bestätigen Forderungen der AfD-Fraktion

Die Forschungsgemeinschaft Leopoldina hat Empfehlungen zur Lockerung der Maßnahmen in der Corona-Krise abgegeben. Dazu sagt der AfD-Fraktionsvorsitzende Dr. Alexander Gauland:

„Die Stellungnahme der Forschungsgemeinschaft Leopoldina bestätigt die Forderungen, welche die AfD-Fraktion schon vor rund einer Woche im Positionspapier zur Corona-Krise formuliert hat.

Wie die Experten aus Halle fordern auch wir, so bald wie möglich das öffentliche Leben wieder zu ermöglichen. So sollten Einzelhandel, Gastgewerbe und Behörden unter der Voraussetzung der Einhaltung der Schutzmaßnahmen schnell wieder öffnen können.“

Weiterlesen unter: AfDBundestag.de »

 

Dr. Götz Frömming: Verschobene Abiturprüfungen jetzt nachholen!

„Die von der Leopoldina vorgeschlagene stufenweise Wiedereröffnung von Kindergärten, Schulen und Hochschulen begrüßen wir grundsätzlich. Es ist allerdings nicht nachvollziehbar, warum die Experten der Leopoldina zuerst nur an den Grundschulen Unterricht zulassen wollen, aber noch nicht für die älteren Jahrgänge der Oberschulen.

Jeder Pädagoge weiß, dass Kinder und Jugendliche bis etwa zur 8. Klasse besonders kontaktfreudig sind, sich häufig berühren, herumtollen und laut sind, wodurch die Gefahr zur Weitergabe des Virus steigt. In den höheren Jahrgängen des Gymnasiums ist das anders. In der Oberstufe sind außerdem viele Kurse schon von vornherein so klein, dass die Einhaltung von Abstandsregeln ohne Weiteres sofort umsetzbar wäre. 

Insbesondere ist jetzt sicher zu stellen, dass die verschobenen Abiturprüfungen schleunigst durchgeführt werden können“,

so der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Dr. Götz Frömming. – Weiterlesen unter: AfDBundestag.de »

 

Dr. Gottfried Curio: Effektiver Grenzschutz – statt Erpressung durch Erdogan!

Erdogan schickt erneut tausende Migranten mit Bussen aus einem Internierungslager in Osmaniye (nahe Syrien) zur Hafenstadt Izmir, damit diese mit Schlepperbooten nach Europa übersetzen. Die türkischen Behörden wollen im Laufe der Woche auch alle weiteren Internierungslager leeren und die Insassen zum Mittelmeer transportieren.

Dr. Gottfried Curio, innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, stellt hierzu fest:

„Was die AfD-Fraktion vorausgesagt und wovor sie gewarnt hat, geschieht nun: Erdogan hat die EU und Deutschland als erpressbar erkannt und versucht nun erneut, mit der bereits bekannten Methode noch mehr Vorteile zu erzwingen.

Statt auf den letzten Erpressungsversuch von Erdogan einzugehen, hätte das Geld für einen durchgehend effektiven Grenzschutz verwendet werden können. So wäre Erdogan von vornherein der Hebel genommen worden, um überhaupt Forderungen an die EU stellen zu können.

Die deutsche Regierung will es sich andererseits mit jemandem, der verlässlich weitere illegale Migranten in die EU, und damit de facto nach Deutschland, schleust, natürlich nicht verderben. Auch die Angst vor den von ihm gelenkten Wählern in Deutschland dürfte bereits dauerhaft deutsche Politik bestimmen.

Deutschland darf weder die wehrlose Melkkuh für die Coronakosten anderer Länder sein noch sich von Erdogan immer wieder am Nasenring durch die Manege ziehen lassen.“

Weiterlesen unter: AfDBundestag.de »

%d Bloggern gefällt das: