Berichte Mediathek

Ein klares NEIN zum lächerlichen LiNKS-GRÜNEN Gender-Quatsch!


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter


Die parlamentarische Sommerpause ist eine gute Gelegenheit um endlich wieder in den Städten und Gemeinden unterwegs zu sein, um bei unseren Mitbürgern für den nötigen Kurswechsel in der Politik zu werben und zu kämpfen.

Für die erste öffentliche Großveranstaltung der Landesgruppe Baden-Württemberg der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag seit Lockerung der Corona-Shutdown-Verordnungen war ich zu Gast im schönen Bad Saulgau. Zusammen mit meinen Bundestagskollegen Martin Hess und Volker Münz diskutierte ich mit vielen interessierten Zuhörern und Fragestellern über Themen wie Arbeitsplätze, innere Sicherheit und wirtschaftlichen Perspektiven unseres Landes. Selbst bei uns im ehemals starken Baden-Württemberg sind die Arbeitslosenzahlen besorgniserregend: Wie die Bundesagentur für Arbeit mitteilte, gab es im Juni 45,4 Prozent mehr Arbeitslose als im Vorjahresmonat Juni! Schuld ist nicht Corona, wie uns allen nun erzählt wird, sondern die ideologiegetriebene und arbeitsplatzfeindliche Abrisspolitik der Bundesregierung!

So kann und darf es nicht weiter gehen! Es wird allerhöchste Zeit, dass endlich wieder Politik für uns Land und für unsere Bürger gemacht wird!

Ich wünsche Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund, und ich hoffe darauf, Sie bald wieder live begrüßen zu können!

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Marc Bernhard


Bürgerdialog Live: Marc Bernhard & Dr. Alice Weidel im Gespräch

Gemeinsam mit unserer Fraktionsvorsitzenden Dr. Alice Weidel diskutierte ich mit vielen interessierten Zuhörern live über die entscheidenden Zukunftsfragen unseres Landes: Wie retten wir unsere Arbeitsplätze, sichern den Wohlstand und die Perspektiven unserer Kinder? Was braucht unser Land, damit es wieder aufwärts geht?


Interview mit dem „Digitalen Chronisten“

In meinem Interview mit dem „Digitalen Chronisten“ diskutierten wir die Rolle der AfD als neue, wirkliche Opposition im Bundestag und welche Arbeit noch vor uns liegt.

Oppositionsarbeit ist: Dicke Bretter bohren gegen das Bollwerk aus Staatspresse, Staatsfernsehen und Altparteien-Kartell! Die Grünen haben es geschafft, dass stets ihre Agenda durchgesetzt wird, obwohl sie in 40 Jahren selbst nur 7 Jahre mitregiert haben. Durch ihren „Marsch durch die Institutionen“ und eine devote linksgrüne Medienlandschaft dominieren sie den gesellschaftspolitischen Diskurs. Die CDU lässt sich kontinuierlich von ihnen treiben und setzt stets grünlackierte Politik um.

Heute sorgen die staatlichen Subventionen dafür, dass die Zeitungsverlage weiterhin handzahm bleiben, und sich der kritische Journalismus weniger auf die Regierung und mehr auf die Opposition konzentriert.


Unterwegs in Bad Saulgau: Vorträge aus der Bundestagsfraktion

Endlich wieder unterwegs bei unseren Mitbürgern in den Städten und Gemeinden, um gemeinsam für den nötigen Kurswechsel in der Politik zu werben und zu kämpfen! Diesen Donnerstag war die erste öffentliche Großveranstaltung der Landesgruppe Baden-Württemberg der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag seit Lockerung der Shutdown-Maßnahmen.

Zusammen mit meinen Bundestagskollegen Martin Hess und Volker Münz war ich zu Gast in Bad Saulgau, wo wir mit vielen interessierten Zuhörern und Fragestellern über Themen wie Arbeitsplätze, innere Sicherheit und wirtschaftlichen Perspektiven unseres Landes diskutierten. Wir werden nicht locker lassen und unermüdlich die Wahrheiten aussprechen, damit endlich wieder Politik für unser Land und unsere Bürger gemacht wird! – Mehr dazu auf: MarcBernhard.de »


Gegen Neusprech: Petition der „Jungen Freiheit“ gegen Gender-Deutsch!

Anne Will begrüßte vor kurzem in ihrer Sendung den Präsidenten des „Bundes der Steuerzahler (Pause) innen“, um ihn dann vorwurfsvoll zu fragen, weshalb er seinen Verein noch nicht „gendergerecht“ umbenannt habe. Unsere deutsche Sprache verkommt immer mehr zu einem nicht wiederzuerkennenden Gender-Quatsch (quälende Beispiele erspare ich Ihnen an dieser Stelle). Wie es der Verein Deutsche Sprache e.V. auf den Punkt bringt:

Die sogenannte gendergerechte Sprache beruht erstens auf einem Generalirrtum, erzeugt zweitens eine Fülle lächerlicher Sprachgebilde und ist drittens konsequent gar nicht durchzuhalten. Und viertens ist sie auch kein Beitrag zur Besserstellung der Frau in der Gesellschaft.

Um dagegen anzugehen, hat die Zeitung „Junge Freiheit“ eine Petition initiiert, die ich Ihnen heute ans Herz legen möchte: „Nein zum Gender-Deutsch bei Medien, Behörden, Bildungseinrichtungen und Kirchen!“

Unter folgendem Link können Sie diese Petition mitzeichnen: petitionfuerdemokratie.de – Mehr dazu auf: MarcBernhard.de »


Wehret den Anfängen: Gegen die Einschränkung des Bargeldverkehrs!

In Europa prüfen derzeit einige Zentralbanken wie zum Beispiel in Schweden die konkrete Einführung von digitalem Zentralbankgeld für jedermann. Es könnte E-Euro heißen oder auch digitaler Euro. Digitales Zentralbankgeld (Central Bank Digital Currency, CBDC) gibt es derzeit noch nicht, und die Bundesregierung bekennt sich vordergründig (noch) auch zum Fortbestand des Bargeldes, doch wie der „Focus“ berichtet, stehen „die europäischen Zinshüter unter Zugzwang“.

Hintergrund seien Fortschritte bei digitalem Zentralbankgeld (CBDC) in China und den USA sowie bei der Facebook-Währung Libra, daher müsste die Europäischen Zentralbank (EZB) nachziehen. Wir sagen: “Wehret den Anfängen!” Bargeld ist Freiheit und unsere Freiheit ist nicht verhandelbar! – Mehr dazu auf: MarcBernhard.de »


Über 45 Prozent mehr Arbeitslose in BW als im Vorjahr – Arbeitsplatzfeindlichen Irrweg unverzüglich beenden!

Wie die Bundesagentur für Arbeit mitteilte, waren in Baden-Württemberg im Juni 276.492 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 45,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat Juni 2019, Menschen unter 25 Jahre sind dabei mit einem Anstieg von 75 Prozent überdurchschnittlich von Arbeitslosigkeit betroffen. Seit März 2020 haben 119.635 Betriebe im Land Kurzarbeit angezeigt. Die Zahl der betroffenen Beschäftigten beläuft sich dabei auf 2.003.185.

Die verfehlten Corona-Maßnahmen der Bundesregierung und der Stuttgarter Landesregierung sind ein Brandbeschleuniger der ideologiegetriebenen und arbeitsplatzfeindlichen Politik der vergangenen Jahre, mit verheerenden Folgen für den baden-württembergischen Arbeitsmarkt! – Mehr dazu auf: MarcBernhard.de »


Wie Sie sehen, gibt es sowohl in Berlin als auch hier in unserer Region für mich, Ihren AfD-Bundestagsabgeordneten, mehr als genug zu tun! Bitte unterstützen Sie mich auch weiterhin mit Ihren Fragen und Hinweisen bei meiner politischen Arbeit!

Gemeinsam werden wir die Merkel-Regierung zu Fall bringen!

Marc A. Bernhard

Wer mehr über meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter erfahren möchte, dem empfehle ich meinen YouTube-Kanal, meine Facebook-Seite, mein Twitter-Konto und meine Webseite, oder kommunizieren Sie mit mir auf Telegram

%d Bloggern gefällt das: