Berichte Mediathek

Danke jedem Einzelnen für seine Zivilcourage

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter


Die vergangene Woche hat mal wieder gezeigt: AfD wirkt! Die Stadt Karlsruhe hat nach meinem kritischen Facebook-Beitrag über ihre kürzlich erst eingerichtete Melde- beziehungsweise Spitzel-Plattform innerhalb kürzester Zeit das Kontakt-Formular wieder vom Netz genommen und auch noch die zugehörige Pressemitteilung verschwinden lassen! Was nur eins beweist: Hier wurde der Finger in die Wunde gelegt – und Oppositionsarbeit ist wichtig!

Dass die Stadt Karlsruhe die Bürger ermuntern wollte, über eine eigens hierfür eingerichtete Online-Plattform direkt mit amtlichen Stellen Kontakt aufzunehmen, um die Nicht-Einhaltung von Corona-Maßnahmen ihrer Mitbürger zu melden, war unterm Strich eine Aufforderung zum Denunziantentum und ist zutiefst besorgniserregend. Eine „Kultur des Misstrauens“ ist mit einem demokratisch verfassten Staat nicht vereinbar und erinnert in fataler Weise an die vielen „freiwilligen“ Auskunftspersonen zu DDR-Zeiten. Mit ihren verfehlten und immer überzogeneren Corona-Maßnahmen schaden Regierung und Behörden der freiheitlichen politischen Kultur in unserem Land.

Statt Denunziantentum zu begünstigen, wäre es hilfreich, wenn sich die Stadt Karlsruhe mit den realen Problemen in der Stadt und Region beschäftigen würden – hier gäbe es genug zu tun. Um nur einige Themen zu nennen: Innere Sicherheit, Bildung, Innovation, Familie, Freiheit, Unternehmergeist. Diese müssen gestärkt und gefördert werden, denn nur das bringt unser Land, unsere Unternehmen und unsere Bürger voran! Wir brauchen einen grundlegenden Politikwechsel und nur die Alternative für Deutschland als einzige ernstzunehmend Oppositionspartei hat die Konzepte und die Kraft, neue Perspektiven für unser Deutschland zu schaffen!

Ich wünsche Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund, und ich freue mich darauf, Sie wieder live begrüßen zu können!

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Marc Bernhard


Tollhaus Deutschland – Neue Nazi-Demo?, Doppelmoral und Kontaktschuld

Die Querdenkendemos haben es deutlich gezeigt! Die Altparteien und die Systemmedien bekämpfen die Meinungsfreiheit und zerstören dabei rücksichtslos die Zukunft von Menschen, die sich für Freiheit und Grundrechte und unsere Demokratie einsetzen!

Die Menschen in Deutschland werden auf die übliche Art und Weise stigmatisiert und in eine Ecke gestellt.


Innere Sicherheit erodiert: Jede fünfte Frau wurde schon einmal belästigt oder bedroht!

Die Bundesrepublik auf dem Weg zum „failed state“? Mädchen und Frauen fühlen sich in Deutschlands Großstädten laut einer aktuellen Umfrage des Kinderhilfswerks „Plan“ nicht mehr sicher. Dies ist das kaum überraschende Ergebnis eines jahrzehntelangen Versagens der Altparteien im Bereich der Sicherheits- und Migrationspolitik – davor hat die AfD immer gewarnt! Zu dem erschütternden Befund kam das Hilfswerk nach einer Befragung von knapp 1000 Mädchen und Frauen im Alter von 16 bis 71 Jahren von Januar bis März 2020. Jede fünfte Befragte sei demnach schon einmal belästigt oder bedroht worden. Sowohl öffentliche Verkehrsmittel als auch Grünanlagen und Straßen würden allgemein als unsicher empfunden werden. Quo vadis, Deutschland? Doch statt einer umfassenden Ursachenanalyse passiert das Gegenteil: Realitätsverweigerung! – Mehr dazu auf: MarcBernhard.de »


Opposition wirkt – Stadt Karlsruhe nimmt Denunziations-Plattform wieder vom Netz!

Wenn eine Stadt eine Denunziations-Plattform im Netz einrichtet, muss man sofort einschreiten! Und das habe ich getan – mit Erfolg: Die Stadt Karlsruhe hatte in einer Pressemitteilung vom 6. August mitgeteilt, dass ein Online-Formular für Beschwerden von Bürgern über die Nichteinhaltung der Corona-Verordnung zur Verfügung gestellt wurde. Dort konnten laut der Stadt etwa der Name von Betrieben, Gaststätten oder auch Örtlichkeiten hinterlegt werden und mit der genauen Beobachtung, Datum und Uhrzeit versehen werden. Das Ordnungs- und Bürgeramt der Stadt Karlsruhe kündigte in der Pressemitteilung zudem an, dass eingehenden Beschwerden nachgegangen werde. Nach meinem kritischen Beitrag auf Facebook über dieses Online-Formular stellte die Stadt Karlsruhe die Plattform innerhalb weniger Stunden ein und auch die genannte Pressemitteilung ist seitdem nicht mehr erreichbar. – Mehr dazu auf: MarcBernhard.de »


Deutschland im Würgegriff der „Cancel Culture“: Linke Gesinnungswächter im Dauereinsatz!

Wie Mehltau legt sich die kulturmarxistische Politische Korrektheit immer weiter über unser Land: Längst vorbei sind die Zeiten, als Meinungs- und Kunstfreiheit als selbstverständlich galten. Jüngstes Opfer der linksgrünen Gesinnungs- und Meinungspolizei ist die Kabarettistin Lisa Eckhart. Sie wurde jetzt vom Wettbewerb um den Preis des „Harbour Front Literaturfestivals“ in Hamburg, wo sie mit ihrem neuesten Roman „Omama“ nominiert war, zunächst ausgeschlossen, da es Drohungen von Linksradikalen gegeben habe. Die Veranstalter befürchteten, dass die Lesung „gesprengt werden würde“ und sahen sich nicht in der Lage, die „Sicherheit der Besucher und der Künstlerin“ zu gewährleisten. Nach einem unerträglichen Hin und Her will die österreichische Künstlerin nun selbst nicht mehr teilnehmen. Die „Cancel Culture“ hat die Bundesrepublik offenbar fest im Griff. – Mehr dazu auf: MarcBernhard.de »


Sommer-Kampagne „Wohlstand und Arbeitsplätze sichern – Neue Perspektiven für unser Land“

Noch bis Ende August touren wir vom Landesvorstand im Rahmen unserer Sommer-Kampagne mit dem Infomobil durch ganz Baden-Württemberg. Unter dem Motto „Wohlstand und Arbeitsplätze sichern – Neue Perspektiven für unser Land“ wollen wir gemeinsam mit den Bürgern des Landes ein starkes und flächendeckendes Zeichen der Entschlossenheit gegen die Deutschlandabschaffer setzen. 

Helfen Sie dabei und besuchen Sie eine unserer zahlreichen Veranstaltungen!

Das sind die nächsten Termine, an denen ich teilnehmen werde:

Heidelberg am 18.08.2020
Esslingen am 21.08.2020
Mannheim am 22.08.2020
Ludwigsburg am 26.08.2020
Bad Mergentheim am 28.08.2020
Rhein-Neckar-Kreis am 29.08.2020


Wie Sie sehen, gibt es sowohl in Berlin als auch hier in unserer Region für mich, Ihren AfD-Bundestagsabgeordneten, mehr als genug zu tun! Bitte unterstützen Sie mich auch weiterhin mit Ihren Fragen und Hinweisen bei meiner politischen Arbeit!

Gemeinsam werden wir die Merkel-Regierung zu Fall bringen!

Marc A. Bernhard

Wer mehr über meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter erfahren möchte, dem empfehle ich meinen YouTube-Kanal, meine Facebook-Seite, mein Twitter-Konto und meine Webseite, oder kommunizieren Sie mit mir auf Telegram

%d Bloggern gefällt das: