Berichte Mediathek

Wie kommt es, dass uns unter Merkel immer schlechter geht, und Sie dennoch 4x gewählt wurde?

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter


Diese Woche war es mal wieder soweit: Ein polizeibekannter, abgelehnter aber geduldeter Migrant macht Deutschlands Straßen unsicher. Der Iraker Samrad A. verübte am späten Mittwochabend auf der Berliner Stadtautobahn regelrecht Jagd auf Motorradfahrer. Sechs Menschen wurden verletzt, drei schwer, ein Opfer schwebt immer noch in Lebensgefahr. Danach stieg der Täter aus seinem Auto aus, rief „Allahu akbar“, rollte einen Gebetsteppich aus und begann zu beten. Außer dem üblichen tatenlosen Achselzucken bei Altparteien, Medien und „Sozialwissenschaftlern“ war nicht viel Aufregung in der bunten Republik zu vernehmen. Für viele scheint es leider zur neuen “Normalität” geworden zu sein.

Das Schlimme ist: Dieser islamistisch motivierte Anschlag hätte verhindert werden können, wenn Rechtsstaat und Grenzsicherung ohne Wenn und Aber durchgesetzt werden würden. Denn der Asylantrag des polizeibekannten Mehrfachtäters wurde schon vor Jahren abgelehnt. Deutschland hat es nicht geschafft, oder wohl nicht gewollt, seine Regeln konsequent durchzusetzen. Denn Samrad A. ist nicht der Einzige. Die Zahl der ausreisepflichtigen Migranten hat in diesem Sommer mit 272.000 Personen einen absoluten Höchststand erreicht, und fast alle von ihnen werden geduldet. Das ist eine Bankrotterklärung! 

Aber unsere Geduld ist definitiv zu Ende: Ohne einen Politikwechsel wird es weiterhin regelmäßig solche fatalen Nachrichten in unserem Land geben. Es ist höchste Zeit für Veränderungen!  Dem katastrophalen Versagen der Regierung „Merkel“ in allen wichtigen Bereichen unseres Lebens muss endlich Einhalt geboten werden. Auch deshalb touren wir vom Landesvorstand Baden-Württemberg noch bis Ende dieses Monats im Rahmen unserer Sommer-Kampagne mit dem Infomobil durch unser gesamtes Bundesland. Unter dem Motto „Wohlstand und Arbeitsplätze sichern – Neue Perspektiven für unser Land“ wollen wir gemeinsam mit den Bürgern ein starkes und flächendeckendes Zeichen der Entschlossenheit gegen die Deutschlandabschaffer setzen. Alle ideologischen Großbaustellen der letzten Jahre schaden unseren Zukunftsperspektiven: Migration, Eurorettung, Energiewende, Erosion der inneren Sicherheit – die Schäden gehen in die Billionen und betreffen Unternehmer wie Arbeitnehmer. Helfen Sie uns dabei und besuchen Sie eine unserer zahlreichen Veranstaltungen!

Ich wünsche Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund, und ich freue mich darauf, Sie wieder live begrüßen zu können!

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Marc Bernhard


Was ist die Aufgabe einer Regierung?

Soll sie dem Volk dienen und seinen Nutzen mehren? Wie kann es sein, dass die Regierung „Merkel“ seit 15 Jahren genau das Gegenteil macht und dennoch immer wieder gewählt wurde? Die Ausmaße sind erschreckend. Diese Diskrepanz ist Gegenstand dieses Video-Beitrags.


Zahl der Ausreisepflichtigen erreicht Rekordhoch: 272.000! Versagen der Politik!

Die Zahl der ausreisepflichtigen Migranten hat einen neuen Höchststand erreicht mit 272.000. Natürlich wird mal wieder die Corona-Pandemie und die dadurch ausgebliebenen Rückführungen von den politisch Verantwortlichen als Erklärung genannt, doch eine derart hohe Zahl von hunderttausenden geduldeten Migranten zeigt, dass das politische Interesse überhaupt gering ist, daran etwas zu ändern. Im Gegenteil, die Zahl der Abschiebungen geht kontinuierlich zurück. Im Jahr 2016 wurden 25.400 abgeschoben, 2019 waren es nur noch 22.100.

Wie die „Welt“ berichtet, hat die Mehrheit der Ausreisepflichtigen auch keine Abschiebung zu befürchten, weil sie eine sogenannte Duldung erhielt: „Ende Juni waren von den 272.000 Ausreisepflichtigen 221.000 geduldet“. – Mehr dazu auf: MarcBernhard.de »


Klima-Greta und Neubauer bei Merkel: Nach Corona- jetzt Klima-Shutdown?

Wer dachte, dass die Klimahysterie in der Corona-Pandemie untergegangen ist, irrt leider. Heute empfing Angela Merkel die schwedische Klima-Greta und ihr deutsches Pendant Luisa Neubauer nebst ihrer Fridays-For-Future-Entourage im Kanzleramt. Dass Deutschland aktuell die EU-Ratspräsidentschaft innehat, nehmen die FFF-Hysteriker zum Anlass, über „noch größere Anstrengungen im Kampf gegen die Erderwärmung“ zu sprechen: „Wir haben nur noch sehr wenig Zeit, bevor das 1,5-Grad-Ziel aus unseren Händen gleitet“, so die Klimawächterin Neubauer.

Laut „Welt“ müsse Merkel dafür sorgen, dass die Vorgaben des Pariser Klimaschutzabkommens umgesetzt würden. Nötig seien dafür „unbequeme Taten“ und „ungewöhnliche Wege“, denn weder Deutschland noch Europa seien auf dem Weg, das Pariser Klima-Abkommen einzuhalten. – Mehr dazu auf: MarcBernhard.de »


„Maß und Mitte“ sagte Merkel, dann kam die fatale Vollbremsung!

Angela Merkel wird am Donnerstag kommender Woche mit den Regierungschefs der Länder zusammentreffen, um über neue Corona-Maßnahmen zu beraten. Bei einem Treffen mit Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet in Düsseldorf am letzten Dienstag warnte Kanzlerin Merkel bereits: Es gebe derzeit eine Entwicklung, die „so nicht weitergehen sollte, sondern die wir eindämmen sollten“. Mit anderen Worten: Wir werden auf einen möglichen zweiten Shutdown vorbereitet. Das ist verantwortungslos! „Maß und Mitte“ sagte Merkel noch wenige Tage vor dem totalen Shutdown im März. Wir brauchen aber Verhältnismäßigkeit und Weitsicht, statt einer erneuten Vollbremsung! – Mehr dazu auf: MarcBernhard.de »


Sommer-Kampagne „Wohlstand und Arbeitsplätze sichern – Neue Perspektiven für unser Land“

Noch bis Ende August touren wir vom Landesvorstand im Rahmen unserer Sommer-Kampagne mit dem Infomobil durch ganz Baden-Württemberg. Unter dem Motto „Wohlstand und Arbeitsplätze sichern – Neue Perspektiven für unser Land“ wollen wir gemeinsam mit den Bürgern des Landes ein starkes und flächendeckendes Zeichen der Entschlossenheit gegen die Deutschlandabschaffer setzen.

Helfen Sie dabei und besuchen Sie eine unserer zahlreichen Veranstaltungen!


Wie Sie sehen, gibt es sowohl in Berlin als auch hier in unserer Region für mich, Ihren AfD-Bundestagsabgeordneten, mehr als genug zu tun! Bitte unterstützen Sie mich auch weiterhin mit Ihren Fragen und Hinweisen bei meiner politischen Arbeit!

Gemeinsam werden wir die Merkel-Regierung zu Fall bringen!

Marc A. Bernhard

Wer mehr über meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter erfahren möchte, dem empfehle ich meinen YouTube-Kanal, meine Facebook-Seite, mein Twitter-Konto und meine Webseite, oder kommunizieren Sie mit mir auf Telegram

%d Bloggern gefällt das: