Mediathek Sonstiges

Gerade Frau von der Leyen, Giffey & Karrenbauer sind das beste Argument GEGEN Frauenquote!

Joana Cotar – Weg mit der Quotenfrau!



Starke Frauen brauchen keine Quote.

Ganz ehrlich, wenn ich mir vorstelle, dass in unseren DAX-Unternemen demnächst Frauen wie Ursula von der Leyen, Annalena Baerbock oder Sawsan Chebli sitzen, dann wird mir angst und bange um die Wirtschaft!



Deutschland Kurier – In diesem Teil von „Cotars freie Meinung“ spricht die digitalpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag über den Quoten-Irrsinn, der sogar die CDU/CSU befallen hat und die unglaubliche Summe von einer Milliarde Euro für den Kampf gegen Rechts mittels linksextrem unterwanderter Vereine.

2 Kommentare zu “Gerade Frau von der Leyen, Giffey & Karrenbauer sind das beste Argument GEGEN Frauenquote!

  1. Der alte Querdenker

    Herr Söder (CSU), Ministerpräsidenten von Bayern, erweist sich immer mehr als ein politischer Fehlgriff der CSU.
    Mit seiner stark linksgrün durchsetzen politischen Agenda gefährdet er das Lebenswerk von Franz-Joseph Strauß und entpuppt sich zunehmend zum Totengräber des Wirtschaftsstandortes Bayern.

    Die Länder, die dieser linken Ideologie Söders in der Wirtschaftspolitik nicht folgen, könnten von der Wirtschaftsdemontage Söders profitieren, wenn sie ihre Chance in dieser Entwicklung nur erkennen würden.

    Ein politischer Umschwung in den ostdeutschen Bundesländern, durch eine dort weiter erstarkende AfD, ist im Bereich des Möglichen.
    Dieses setzt jedoch bei der AfD Einigkeit voraus und ein Auftreten als eine zukünftige Volkspartei, bei der die Flügel nicht unsinnigerweise weiterhin gestutzt werden, wie sich dieses verheerenderweise Prof. Meuthen leider immer noch sehr lernresistent vorstellt.
    Die Rede von dem Vorsitzenden Prof. Meuthen war leider diesbezüglich sehr bezeichnend auf dem jüngsten Parteitag der AfD.

    Liken

  2. Der alte Querdenker

    In Dänemark haben viele Konzerneewigen dieser unsäglichen Quotenregelung schon ihre Konsequenzen gezogen und haben die Börse verlassen. Sie erteilen lieber dieser nicht unwichtigen Geldschöpfungsquelle eine klare Absage, als Gefahr zu laufen, durch eine staatlich erzwungene Quoteninkompetenz, aufgrund eines linksideologischen (nach deutschem Recht sogar verfassungswidrigen) Feminismus auf Führungsebene, die Existenz ihres Unternehmens ohne wirkliche Not zu gefährden.

    Quotenregelungen sind sogar zutiefst menschenverachtend und widersprechen dem Rechtsstaatsprinzip der Unteilbarkeit, dem gleichen Recht für alle.
    Gerade die Ideologie orientierte Politik schwört nicht zufällig auf die Quotenregelung.

    Die linke Gleichstellungsideologie entspricht eben nicht der durch das Grundgesetz gedeckten Gleichberechtigung und muss als etwas völlig anderes gesehen werden.
    Die Diskriminierung, die von solchen ideologischen Angriffen auf unsere Gesellschaft ausgehen, betrifft nicht nur die Männer, sondern auch die wirklich leistungsfähigen Frauen.

    Eine Quotenregelung in einem Unternehmen widerspricht nicht nur der marktwirtschaftlichen Philosophie der unternehmerischen Freiheit, sondern stellt einen tiefen Eingriff in die Persönlichkeits- und Eigentumsrechte eines Unternehmens dar.

    Ein Unternehmen benötigt Leistungsfähigkeit und ganz sicherlich keine Quote aus linksideologischen Motiven!

    Wo, bitte schön, soll dann dieser menschenverachtende und wirtschaftsfeindliche Quotenirrsinn enden?
    Es ist daher anzunehmen, dass sich hier noch ganz andere gesellschaftliche Gruppen melden werden, die ebenfalls eine Privilegisierung, nichts anderes bedeutet die Quote letztlich, politisch erzwingen wollen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: