Mediathek Sonstiges

Es kann nicht sein, dass man abgewählt wird, weil man GRÜNE Luxusreisen nicht genehmigt hat!

Dr. Alexandra Kloss im Gespräch mit Stephan Brandner – 5 Fragen und 5 Antworten


  • Alexandra Kloss: „Es gibt ja verschiedene Formen von Dienstreisen. Vielleicht kannst Du was dazusagen?“

  • Stephan Brandner: „Ja gut. Es gibt da die Dienstreisen von Abgeordneten, die von den Steuerzahlern bezahlt werden. Debei wird dafür nicht gerade die Economy-Class, sondern gleich – natürlich auf Steuerzahlerkosten – die Business-Class gebucht! Es gab da mal eine GRÜNE, die nach Bangladesch fliegen wollte, worauf ich dazu als Ausschussvorsitzender für Recht und Verbraucherschutz gesagt habe: »DAS GIBT ES NICHT!« – und das nur, weil ich dabei Steuergelder einsparen wollte – was wohl mit dazu geführt hat, dass ich nachhinein als Ausschussvorsitzender abgewählt wurde.“


Die üble Steuergeldverschwendung

Die Bundesregierung macht kaum etwas anderes, als Steuergeld zu verschwenden. Wir geben einen kleinen Einblick anhand von 5 Beispielen, die sich auf aktuelle Anfragen beziehen.

1 Kommentar zu “Es kann nicht sein, dass man abgewählt wird, weil man GRÜNE Luxusreisen nicht genehmigt hat!

  1. Wera Lenz

    Also,vor einiger Zeit,gab es ein Bericht,von einen “,Grünen-Volksvertreter,der nach Alaska flog und von einen Journalisten gefragt wurde,was er in Alaska will,die Antwort (Er wolle mal sehen,wie das Eis schmilzt)

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: